2. Bundesliga: TSV2 weiterhin auf Kurs Aufstiegsspiele

Beim Heimspieltag hatte der TSV 2 gegen den TV Böblingen nur wenig Mühe beim klaren 3:0-Erfolg, wobei das Team nur im ersten Satz etwas Anlaufschwierigkeiten hatte beim 11:7; 11:3 und 11:5. Gegen den TV 1848 Schwabach hatte der TSV nur im ersten Satz Probleme mit den Angriffen des Gegners, zumal sich auch noch einige Eigenfehler einschlichen und man so den Auftaktsatz mit 9:11 verlor. Danach ließ man aber keine Zweifel am Ausgang des Spiels und gewann mit 11:2, 11:5 und 11:5. Mit diesen zwei Siegen bleibt das Team weiterhin Tabellenführer und benötigt am kommenden Sonntag beim letzten Spieltag nur noch einen Satzgewinn um die Aufstiegsspiele zur ersten Bundesliga zu erreichen.  

Der TSV1 hatte eine weite Fahrt nach Glauchau in Sachsen zu bewältigen und verlor dort gegen den Gastgeber nach gutem Spiel mit 1:3 (11:5; 7:11; 10:12; 12:14). Direkt im Anschluss ging es gegen den TSV Niedernhall und dieses Mal verlor man den ersten Satz mit 7:11. Mit 11:9 und 122:10 gewann das Team anschließend die Oberhand um am Ende mit 11:4 noch zwei wichtige Punkte zu holen um sich den vierten Platz zu sichern. Am kommenden Wochenende beenden beide Teams dann die reguläre Saison in Ötisheim (TSV1) und Niedernhall (TSV2).

Für den TSV spielten:
Gärtringen 1: Nicole Heldmaier, Miriam Eissler, Yvonne Hornikel, Katharina Schippert, Sarah Hoffrichter und Uli Niemann
Gärtringen 2: Kim Niemann, Friederike Armbruster, Carola Krug, Chrissi Scheufele, Julia Motteler und Sara Grözinger