2. Bundesliga: TSV1 verbessert sich auf den 3. Rang – TSV 2 verliert Tabellenspitze

Beim Spitzenspiel zwischen den beiden Tabellenersten hatte der TSV2 gegen den TSV Schwieberdingen nur im dritten Satz die Chance auf einen Satzgewinn. In den anderen Sätzen machte das Team auch zu viele Eigenfehler beim 6:11; 3:11 und 11:13. Durch diese Niederlage war die Tabellenführung bereits verloren und gegen den Gastgeber TSV Niedernhall ging zunächst auch wenig zusammen auf Gärtringer Seite und so hatte das Team viel Mühe, um nach 0:2-Rückstand das Spiel noch zu drehen beim 3:2-Erfolg (9:11; 6:11; 11:3; 11:6; 11:9). Mit 26:6 Punkten hat das Team als Tabellenzweiter die Aufstiegsspiele in die erste Bundesliga erreicht.

Der TSV1 wollte zum Saisonabschluss nicht das Zünglein an der Waage im Abstiegskampf sein und sorgte mit zwei Siegen für ein positives Ende und rückte so noch auf den dritten Platz vor. Gegen den Gastgeber Ötisheim hatte das Team nur zur Mitte des Spiels etwas Mühe bei zwei knappen Sätzen beim 3:1-Erfolg (11:4; 10:12; 13:11 und 11:4). Und ebenso gegen den TV Böblingen, als man im dritten Satz eine 5:2-Führung noch abgab und so über vier Sätze gehen musste beim 11:8; 13:11; 8:11 und 11:6. Da Glauchau beim Parallelspieltag gleich zwei Mal verlor, kletterte der TSV1 noch auf einen sehr guten dritten Platz.

Für den TSV spielten:
Gärtringen 1: Nicole Heldmaier, Miriam Eissler, Yvonne Hornikel, Katharina Schippert, Sarah Hoffrichter und Uli Niemann
Gärtringen 2: Kim Niemann, Friederike Armbruster, Carola Krug, Chrissi Scheufele, Julia Motteler und Sara Grözinger