M35 deutlich stärker als zuletzt

In „neuen“ eng anliegenden Trikots hatten die Jungsenioren im ersten Spiel zunächst nicht genügend Durchschlagskraft und verloren gegen den TV Waldrennach mit 3:11 und 8:11. Auch gegen den NLV Vaihingen (8:11; 9:11) reichte es zunächst nicht zum Satzgewinn. IM Rückspiel gegen den NLV lief es dann deutlich besser und mit 11:5 und 4:11 konnte man dem Gegner das erste Unentschieden abringen. Gegen den Tabellenführer aus Waldrennach reichte es auch im Rückspiel nicht zum Sieg beim 7:11 und 6:11. Gegen den TSV Schwieberdingen zeigte der TSV dann seine stärkste Leistung und gewann Satz eins mit 11:3. Im zweiten hatte das Team dann etwas Pech beim 9:11.

Für den TSV spielten: Klaus Hagenlocher, Armin Theurer, Alexander Tschertsche, Achim Felger, Andreas Heinz und Niki Krämer